PROFIS30.05.2020

Sieg in Großaspach

Diesen Artikel empfehlen:
Sieg SGA
Foto: SpVgg
Haching gewinnt zum Neustart 2:0.

Die SpVgg Unterhaching hat zum Restart der 3. Liga 2:0 (1:0) bei der SG Sonnenhof Großaspach gewonnen. Die Treffer erzielten Felix Schröter (45.) und Stephan Hain (48.). 

Mit sechs Änderungen im Vergleich zum Spiel in Chemnitz Anfang März schickte Cheftrainer Claus Schromm sein Team in die erste Begegnung nach der mehrwöchigen Pause. Von Beginn an versuchten es die Hachinger mit aggressivem Pressing. Die Gastgeber agierten anfangs etwas defensiver. Wirklich gefährliche Torraumszenen waren lange Zeit rar. Erst nach 34 Minuten tauchten die Rot-Blauen vor dem Aspacher Gehäuse aus. Bigalkes Freistoß wurde gerade noch rechtzeitig von Gipson geklärt, Hain wäre einschussbereit gewesen. Direkt im Gegenzug wurden nun auch die Schwaben nach einem Standard gefährlich. Erst klärte Mantl auf der Linie, im Anschluss jagte Gehring den Ball über das Tor. Die Hausherren wurden nun stärker, hatten in der 43. Minute durch Martinovic noch eine gute Gelegenheit. Doch es waren die Hachinger, die noch vor der Pause trafen. Max Dombrowka setzte sich über die linke Außenbahn durch und brachte eine punktgenaue Flanke auf Felix Schröter, der mit dem Halbzeitpfiff zum 1:0 einschob. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Vorstädter da weiter, wo sie aufgehört hatten. Stephan Hain pflückte in der 48. Minute eine Hereingabe von Markus Schwabl mustergültig herunter und schoss aus der Drehung zum 2:0 ein. Nur vier Minuten später steckte Bigalke auf Schröter durch, doch dessen Schuss wurde im letzten Moment geblockt. Nach 64 Minuten kamen die Aspacher zu ihrer besten Chance des Spiels, als Martinovic den Innenpfosten traf. In dieser Phase hätte der Sonnenhof durchaus zum Anschlusstreffer kommen können. Anschließend flachte die Partie immer mehr ab, am Ende wurde es ein ungefährdeter Sieg der Hachinger in Großaspach. 

Claus Schromm nach der Partie bei MAGENTA SPORT: "Wir mussten nach der Pause erstmal wieder zu unserem Spiel finden. Wir haben gute Ansätze gezeigt, die Tore vor und nach der Halbzeit waren extrem wichtig. Großaspach hätte durchaus auch in Führung gehen können. Wir haben noch ein paar Dinger am Ende liegen lassen, aber nach der langen Pause wollen wir da nicht groß jammern."

Bereits am Dienstag geht es mit einem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt weiter (20:30 Uhr).

Haching: Mantl, Schwabl, Greger, Winkler, Dombrowka, Heinrich, Stahl, Fuchs, Schröter, Bigalke, Hain

Ersatz: Kroll, Grauschopf, Hufnagel, J.-P. Müller, F. Müller, Marseiler, Stroh-Engel

Tore: 0:1 Schröter (45.), 0:2 Hain (48.)

Gelbe Karte: Schwabl, Dombrowka (5., gesperrt), Müller (5., gesperrt)

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

zum Spielbericht »