PROFIS04.07.2020

Niederlage in Duisburg

Diesen Artikel empfehlen:
NachMSV
Foto: Nico Herbertz
Haching verliert beim MSV das letzte Saisonspiel.

Die SpVgg Unterhaching hat am 38. und letzten Spieltag der Saison 2019/20 0:4 (0:1) beim MSV Duisburg verloren. Ahmed Engin erzielte kurz vor der Halbzeit das 1:0 für die Gastgeber (45.+1). In der zweiten Hälfte erhöhte zunächst Karweina (54.), bevor Sliskovic (68.) und Stoppelkamp (72.) alles klar machten. 

Claus Schromm warf für das letzte Spiel noch einmal kräftig die Rotationsmaschine an. Sieben Mal tauschte der Cheftrainer der Rot-Blauen im Vergleich zum 2:2 unter der Woche gegen Carl Zeiss Jena. Nico Mantl stand wieder zwischen den Pfosten und in der Viererkette blieb nur Paul Grauschopf. Es kamen Markus Schwabl anstatt Jannis Turtschan, Christoph Greger, am Samstag Kapitän, für Niclas Stierlin und Max Dombrowka für Jannik Bandowski in die Startelf. Neben Jim-Patrick Müller im zentralen Mittelfeld begann Lucas Hufnagel anstatt Alexander Fuchs, auf Außen begann wieder Moritz Heinrich für Felix Müller und Dominik Stroh-Engel stürmte an Stelle von Florian Dietz. Maximilian Krauß und Felix Schröter begannen wie auch am Mittwoch.

Die Hachinger legten in der Schauinsland-Reisen-Arena forsch los und hatten auch gleich eine erste gute Möglichkeit. Bereits nach vier Minuten wurde eine Flanke von Moritz Heinrich immer länger und landete zur Überraschung von Duisburg Keeper Leo Weinkauf auf der Latte. Im Anschluss gab es immer wieder Annäherungen an beide Torräume, doch wirklich gefährliche Szenen gab es nicht zu sehen. In der 39. Minute musste Nico Mantl dann gleich zweimal eingreifen. Erst parierte er gegen Moritz Stoppelkamp, dann den Nachschuss gegen Sinan Karweina. Ansonsten standen beide Defensivreihen gut gestaffelt und beide Teams hatten so ihre Probleme Lücken zu finden. Dann zappelte der Ball doch noch vor der Pause im Netz. Karweina spielte Ahmed Engin im Strafraum frei, der die Kugel an Mantl vorbei zum 1:0 einschob. 

Nach dem Seitenwechsel gab Felix Schröter den ersten Torschuss ab, verfehlte das Duisburger Tor jedoch deutlich (48.). Nach 54 Minuten erhöhte der MSV auf 2:0. Stoppelkamps Flanke wurde von Engin auf Karweina abgelegt, der zunächst an Greger hängen bleib, dann aber im Nachschuss traf. Die Gastgeber gewannen durch den zweiten Treffer an Sicherheit an ihrem Spiel, von Haching kam nach einer engagierten ersten Hälfte nun wenig. Binnen vier Minuten gelang den Meiderichern dann noch ein Doppelschlag. In der 68. Minute bediente Engin von außen den eingelaufenen Petar Sliskovic, den auch zwei Hachinger Verteidiger nicht stoppen konnten. Danach traf Stoppelkamp per direktem Freistoß (72.). Die Partie war damit entschieden und plätscherte nur noch vor sich hin. Felix Müller und Lucas Hufnagel gaben noch zwei Abschlüsse auf das Tor der Hausherren ab, doch bis auf einige Wechsel gab es nichts erwähnenswertes mehr zu sehen. 

Die Spielvereinigung beendet die Saison 2019/20 damit mit 51 Punkten auf Rang elf. 

Haching: Mantl, Schwabl Greger, Grauschopf, Dombrowka, J.-P. Müller (46. Stierlin), Hufnagel, Krauß (56. F. Müller), Heinrich (79. Bandowski), Schröter (72. Fuchs), Stroh-Engel (79. Dietz)

Ersatz: Mantl, Turtschan, Bandowski, Stierlin, Fuchs, F. Müller, Dietz

Tore: 1:0 Engin (45.+1), 2:0 Karweina (54.), 3:0 Sliskovic (68.), 4:0 Stoppelkamp (72.) 

Gelbe Karte: Greger, Hufnagel

Schiedsrichter: Florian Heft (Neuenkirchen)

zum Spielbericht »